Im Pflaumenhain

Raschelnde Blätter im Pflaumenhain 04

Freitag, 12 Oktober 2012 | gefunkt von Timo Kozlowski

Belter 1.0

Diverse - Belter chapter one
George W. Bush mit Maschinenpistole? Das Gesicht hinter einem umgebundenen Arafatlappen versteckt. Und eine Hausfrau von einem amerikanischen Poster der 1950er Jahre, auf dieselbe Art und Weise vermummt, nur hält sie statt der automatischen Handfeuerwaffe ein Kondensatormikrofon in der Hand, das Dick Brave alle Ehre gemacht hätte.
Im Hintergrund ganz klein die Lady Liberty mit demselben Tuch um den Kopf gewickelt. Das Album »belter 1.0 chapter one« hat schon ein schräges Erschei-nungsbild, voller Gegensätze und Brüche.
Ich möchte sagen, dass das Design den Geist von Punk atmet. Das stimmt zum einen, aber dann ist es Punk wie von Steve Jobs gestaltet! Punk und Steve Jobs ...

Raschelnde Blätter im Pflaumenhain 03

Dienstag, 22 Mai 2012 | gefunkt von Timo Kozlowski

Raschelnde Blätter im Pflaumenhain 03

Warum nur nennt man einen Song »Groovejet (If this ain‘t love)« – und lässt die Vorlage für ein Flugzeug auf dem Cover verstreichen? Das ist wahrscheinlich das größte Mysterium, das die gleichnamige Single des italienischen DJs Christiano Spiller aus dem Jahr 2000 umgibt. Immerhin beginnt der phantastische Videoclip mit der Aufnahme eines Spielzeugpassagierjets, den Spiller durch den Himmel gleiten lässt.

Raschelnde Blätter im Pflaumenhain 02

Montag, 09 April 2012 | gefunkt von Timo Kozlowski

Von einem der auszog, das Fürchten zu finden

Raschelnde Blätter im Pflaumenhain 02

Wer kennt nicht dieses Gefühl, wenn alle über ein neues Lied sprechen, aber man selbst scheint der Einzige zu sein, der es nur vom Titel her kennt. Zumindest bis dann, wenn man den Song zum ersten Mal hört und feststellt - natürlich! Das ist der Song aus dem Radio, von dem ich nie den Titel mitbekommen habe. Mir ging es so bei »Bittersweet Symphony« von The Verve und auch bei »Klua« - Thailändisch für ‚sich fürchen‘ -  der thailändischen Band No Logo. 2009 lief das Stück quasi ständig im Radio - und wenn man im Auto im Bangkoker Stau feststeckt, dann hört man die Lieder in der Heavy Rotation so oft, bis sie nicht mehr aus dem Kopf gehen.