Maulwurf in Ton und Klang und Rhythmus

Montag, 23 Juli 2012 | gefunkt von Mario Alexander Weber

Eine Hommage an den tschechischen Kinderfilm

maulwurf 01

(Oben: Die Schlusseinstellung der Episode "Der Maulwurf und die Musik", die sich drehende, selbstfabrizierte neue Schallplatte ... Abphotographiert vom Fernseher)

In der klassischen tschechischen Kinderzeichentrickepisode "Der Maulwurf und die Musik" (1974) von Zdeněk Miler bekommt der Maulwurf Besuch von der Maus. Leider bringt sie auch eine heftige Windböe mit, die das Grammophon des Maulwurfs gegen die Wand donnert, die Schallplatte zerbricht, der Maulwurf ist untröstlich. Doch dann stellen sie fest, dass die Tiere des Waldes - vom Wiedehopf über den Specht bis hin zum Auerhahn - große Musikanten sind, die im Wortsinn Noten regnen lassen können. Der Maulwurf und die Maus sammeln diese Noten ein, bringen sie in die Maulwurfsküche, rühren und kneten die bunten Noten wie einen Teig, schneiden daraus Fäden, kleben diese spiralförmig zusammen, rollen sie endlich zu einer neuen Schallplatte aus. Voilà! Zwar ist die Musik, die bei der Maulwurf-Maus-Methode herauskommt, eher eine Art sozialistischer Blasmusik-Dixie-Walzer älterer Bauart, doch das Futuristische kommt mit: hier wird gesampelt. Was im 21. Jahrhundert als großes Ding gefeiert wird, ganze Platten/CDs/MP3-Dateien ohne originär eigenes Zutun, hergestellt nur aus Regennoten aus der Universal Cloud Above, zu produzieren - man denke an das "Grey Album" von DJ Danger Mouse oder den Mashup-Spezialisten "Girl Talk" - ist eigentlich ein alter sozialistischer Hut.

Keine Ahnung, ob der Mann hinter "Caribou", Dan Snaith, ein Maulwurf-Gucker war oder ist. Wahrscheinlich nicht, als Ami. Egal, seine CD "Swim" scheint mir jedoch eine Reminiszenz zu sein an den kleinen Maulwurf und die Maus.

(Unten: Das 2010er-CD-Cover "Swim" des Indie-Electronic-Projekts "Caribou") 

caribou swim

Mario

Mario Alexander Weber

Pilot & Listenbeauftragter
 
 
Artikel  |  Website  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!